Willkommen / welcome

http://www.cancersucks.eu/

de

Das ist unsere kleine Maus Phoebe (Fibi)…
…genau 10 Tage vor der alles verändernden Diagnose.

Am 5. August 2014 erfuhren wir, dass unsere geliebte Tochter (11 Jahre) einen Gehirntumor in der Größe eines Golfballes hat. Diese Nachricht wurde für sie und unsere ganze Familie das Schlimmste, das wir je erleben mussten. Mittlerweile wissen wir, dass es ein Medulloblastom Gruppe 3 ist.

Auf dieser Seite möchten wir die Geschichte von Fibi erzählen und hoffen, dass sie für andere hilfreich sein kann. Über hilfreiche Infos würden wir uns auch sehr freuen. Mail

Den folgenden Rat habe ich von einem Vater bekommen; er und seine Frau begleiten ihr Kind schon über 3 Jahre mit fast demselben Verlauf wie Phoebe.

Zuerst war ich geschockt, wie easy er mit dem ganzen umgeht, aber je länger ich selber in dieser Situation bin, desto mehr verstehe ich, was er meint, wenn er sagt:

“Nichts auf dieser Welt kann euch die Zeit nehmen, die ihr mit eurem Kind verbringt. Nichts kann euch mehr Hoffnung und innere Ruhe geben, als die Gewissheit, dass ihr für euren kleinen Engel alles gebt. Banale Sorgen, mit denen man sich selber das Leben schwer macht sind auf einmal weg und ihr könnt euch voll und ganz über das Schöne im Leben freuen – und das ist nunmal, Zeit für einander zu haben.

Genießt die Momente, in denen es euch gut geht und verschwendet so wenig Zeit wie möglich mit bösen Gedanken, die euch Kraft kosten. Setzt euch mit dem Thema Sterben und Tod auseinander und ihr werdet sehen, dass das Leben, das ihr bis jetzt geführt habt nur oberflächlich war. Um so mehr lernt ihr die schönen Seiten in eurem Leben zu lieben.”

 Wie alles begann.

Bildschirmfoto 2015-09-18 um 08.27.39

Bildschirmfoto 2015-09-30 um 08.38.45

Bildschirmfoto 2015-11-10 um 13.39.09


gb


This is our little sweetheart Phoebe

…exactly 10 days before our lives changed.

On August 5, 2014 we were told that our lovely daughter, age 11, had a brain tumor the size of a golf ball. The news were by far the worst we were ever told. By now we know that it is a medulloblastoma group 3.

We would like to share Fibi’s story hoping that it will be helpful to others in similar situations. If you have information or a story you’d like to share, we would like to hear from you. Mail

I got this advice from one of the fathers, he and his wife have been accompanying their kid diagnosed with the same disease over the past three years.

At first I was shocked how easy her dad handled the situation. But the further we get in our journey the better I understand him when he says….

There is nothing in this world that can take the time you spend with your children; Nothing more that can give you hope and peace knowing that you are giving all you got for you little angel. Every day worries that we THINK complicate our life seem non-existing and you can completely look forward to what’s most important in life: spending time with the ones you love.

Enjoy the moments where life seems normal and all is good and don’t waste energy with negativity. Come to terms that death and dying is a part of life, discuss it, and you’ll see that the life you’ve lived so far was somewhat superficial. With this, you will learn to love the good things in life.”

how it all began.

Bildschirmfoto 2015-09-18 um 08.27.39