Bestrahlung / radiotherapy

http://www.cancersucks.eu/?page_id=273

de

21.August 2014 – die 1. von 33 Bestrahlungen

Ich möchte kurz beschreiben, wie das da abläuft. Im AKH Wien ist die Bestrahlung im 2. Stock, das ist übrigens unter der Erde, da der Eingang im 5. Stock ist. Zuerst die Anmeldung beim Schalter. Dann kann es schon mal passieren, dass man eine Stunde warten muss, bis man aufgerufen wird. In der Umkleidekabine muss sie ihr Shirt und die Schuhe ausziehen. Im Bestrahlungsraum legt sie sich dann auf den Tisch, wo die zuvor angepasste Matratze liegt und wird mit der angefertigten Maske fixiert. Mit den Markierungen am Rücken und der Maske wird man per Laser jedesmal so positioniert, dass man exakt gleich liegt. Danach verlassen alle den Raum und die Bestrahlung kann beginnen. Da die Radiologen sehr nett waren, durften wir Fibi Musik über die Gegensprechanlage hören lassen. Ich habe mir und meiner Frau “Cro” auf das iPhone gespielt, denn das ist das einzige, was sie hören wollte.

Die Bestrahlung selber ist binnen 15 min erledigt und man bekommt gar nicht mit, was diese hohe Strahlendosis alles bewirken und auch kaputt machen kann. Noch sind wir stationär und gehen täglich zur Bestrahlung, das ändert sich am 25. August 2014, denn da dürfen wir endlich heim gehen. Die Termine für die Bestrahlung werden Montag bis Freitag zur
gleichen Zeit festgesetzt.

10. September 2014 – die 15. Bestrahlung

Der Haarausfall hat begonnen. Kurzes Resümee über die letzten Bestrahlungen:
Wir hätten nie und nimmer gedacht, dass diese Bestrahlungen einen so schwächen können. Die Nebenwirkungen der Bestrahlung sind enorm .) tägliches Übergeben, das nur mit ein-zwei Zofran Tabletten abzufangen sind .) Bauchweh .) im Darm gibt es immer wieder Verstopfungen .) Hautrötungen, die jucken .) Schluckbeschwerden .) entzündetes Zahnfleisch .) Haarausfall und zwar büschelweise .) Schmerzen in der Wirbelsäule .) Appetitlosigkeit .) allgemeine Schwäche und Müdigkeit .) auch die tägliche Fahrt ins AKH ist nur noch eine Belastung für alle, denn für eine 15 minütige Behandlung sind wir gut 3 Stunden unterwegs, bis wir endlich wieder zu Hause ankommen.

Das Resultat der ganzen Nebenwirkungen von der Bestrahlung: Fibi hat von 37 kg nur noch 33,5 kg und wird dünner und dünner, was uns zunehmend beunruhigt.


gb

Aug 21, 2014 – the first of 33 radiation sessions. I would like to quickly describe what happens on radiation day. Radiation happens on floor 2, which is actually underground, since the main entrance is on floor 5. First you have to check in which can sometimes take up to an hour. Then we go to the changing room, where Phoebe has to take off her shirt and shoes. In the radiation room she lays face down on a mattress that was previously fitted to her size. They also fitted her for a mask. Marking her back and the mask is needed so she is put in the same position for each radiation. Then it’s show time, everyone leaves the room and radiation can begin. The radiologists were really nice and let us pipe in music over the intercom. Phoebe’s choice was “Cro”, that’s the only music she wanted to hear.
Radiation itself only takes 15 min. It’s so quick and you don’t even realize the effect it has, the good and the bad. At this point Phoebe was still hospitalized and went to radiation daily. On Aug 25 we finally got to take her home. However, radiation continues Monday through Friday at the same time.

September 10, 2014 – radiation #15
Phoebe is starting to lose her hair. Quick summary of the last radiation treatments: we would have never thought that radiation can have such a weakening effect. The side effects are enormous:

• vomiting, daily; which can only be stopped with 1-2 tablets of Zofran,
• Stomach ache and constipation
• Redness of the skin that leads to itchiness
• Difficulties swallowing
• Infected gums
• Hair loss by the bushels
• Pain in the spine
• Loss of appetite
• Generally weak and tired

Even the daily trip to the hospital has an effect on everyone, since the 15 min treatment puts us on the road for approx. 3 hours till we get back home.

Due to the side effects of the radiation treatments Phoebe lost 3.5 kg and keeps losing weight which worries us more and more.